Die Jungs von Trendlupe.de haben in ihren Blog rund um Gadgets die DoorLine Slim DECT unter die Lupe genommen. – Mit einem klaren Fazit: Einfach, bequem, sicher und mit stabiler Verbindung!
TechStage.de hat eine Kaufberatung für smarte Türklingeln erstellt und hebt dabei die Vorteile der DoorLine Slim DECT hervor. – Beispielsweise die besonders hohe Reichweite und die leichte Verknüpfung mit einer FRITZ!Box.
In einem Technik-Spezial der Mai-Ausgabe widmet sich die Fachzeitschrift Bauen & Renovieren der vernetzten Türsprechstelle und stellt aktuelle Produkte vor. Empfohlen wird letztlich die direkte Anbindung an eine TK-Anlage (FRITZ!Box), wie es bei der DoorLine der Fall ist, da diese Methode im Vergleich zu WLAN-Türsprechstellen deutlich zuverlässiger ist.
Techbook.de erklärt die Vorteile vernetzter Türsprechstellen und stellt dabei die DoorLine Pro Exclusive von Telegärtner Elektronik vor.
Mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zeigt das Fachmagazin Gebäude Digital, wie leicht es ist, eine DoorLine Slim DECT per Funk mit einer FRITZ!Box zu verbinden.
PC Welt stellt die besten Lösungen für smarte Türklingeln vor – und die DoorLine Slim DECT, die auf verlässlichen DECT-Funk setzt, schneidet dabei besonders gut ab.

Darauf sollten Sie achten

Macwelt stellt die besten Lösungen für smarte Türklingeln vor – und die DoorLine Slim DECT, die auf verlässlichen DECT-Funk setzt, schneidet dabei besonders gut ab.
Techbook.de erklärt die Vorteile vernetzter Türsprechstellen und stellt dabei die DoorLine Pro Exclusive von Telegärtner Elektronik vor.
Elektrobörse Smarthouse hat verschiedene vernetzte Türsprechstellen vorgestellt und neben den einzelnen Modellen auch die zugrundeliegenden Systeme analysiert. Dabei darf die DoorLine-Serie von Telegärtner Elektronik, die gleich mehrfach punktet, natürlich nicht fehlen.
Wie die Computerwelt berichtet, werden Smart Homes immer beliebter. Dabei stellt das Magazin auch die neue Türsprechstelle DoorLine Slim DECT von Telegärtner Elektronik vor, die sich kabellos mit DECT-GAP-fähigen Telefonanlagen verschiedener Hersteller kombinieren lässt und so die Türklingel mit dem Telefon oder auch Handy verknüpft.
Baulinks.de stellt die neue DoorLine Slim DECT vor, die sich einfach per DECT-Funk mit der Telefonanlage verbinden lässt – z.B. mit einer entsprechenden FRITZ!Box. So ist man jederzeit über das Telefon oder auch Handy mit der Türklingel verbunden und verpasst keinen Besuch oder Paketboten.
Türsprechstellen, die kompatibel mit FRITZ!Box (FritzBox) und der Telekom Speedport sind, sind nicht oft am Markt zu bekommen.
Laut einer neuen Smart-Home-Studie, die im Auftrag des Unternehmens Linksys unter 8.000 Teilnehmern erstellt wurde, nutzen immer mehr Europäer smarte Produkte innerhalb der eigenen vier Wände.
Das Kästchen wird einfach mit der bestehenden Klingelanlage verbunden und bietet praktische Extras wie eine Rufweiterschaltung oder eine Apothekerschaltung. Das heißt, wenn Sie nicht zuhause sind, wird die klingelnde Person direkt an das Telefon weitergeleitet.
Mit der neuen Gegensprechanlage Doorline Slim DECT von Telegärtner Elektronik ist es möglich, über das normale Telefon bzw. via Handy aufs Klingeln an der Tür zu reagieren.
DoorLines sind clevere Türsprechstellen, mit denen man das Türgespräch über das normale Telefon oder auch Handy annehmen kann – und somit auch von unterwegs.
Die Türsprechanlage Doorline Slim DECT der Firme Telegärtner verbindet sich per DECT (Digital Enhanced Cordless Telecommunications)-Funk mit Ihrer FritzBox.

Kabellose Telefonklingel

Die Firma Telegärtner hat unter dem Markennamen Doorline eine Türklingel mit DECT-Anbindung vorgestellt. Die „Slim DECT“ eignet sich für Ein- und Zweifamilienhäuser, hat zwei Klingeltaster, ein Mikrofon und einen Lautsprecher und meldet sich wie ein DECT-Festnetztelefon an einer Telefonanlage mit DECT-Basisstation an.
Doorline Slim DECT ist eine clevere Türsprechstelle, mit deren Hilfe man über das normale Telefon bzw. via Handy aufs Klingeln reagieren kann und die durch eine besonders einfache Installation punktet.
Das Elektro Journal stellt die neue DoorLine Slim DECT vor – und findet offenbar Gefallen an dem neusten Modell aus dem Haus Telegärtner Elektronik: „Die elegante Türsprechanlage lässt sich über den DECT-Funkstandard – ähnlich wie ein Schnurlostelefon – völlig unkompliziert mit der Telefonanlage (Router) verbinden.“
Die sogenannte Doorline Slim DECT muss nur durch zwei Adern mit Strom versorgt werden und der Rest wird über eine stabile DECT-Verbindung abgewickelt. Das Unternehmen zieht DECT der WLAN-Verbindung vor, da DECT ein eigenes unabhängiges Frequenzband verwendet und somit nicht so störanfällig ist.
Seine Fritzboxen hat AVM in den letzten Jahren auch zu Smart-Home-Zentralen ausgebaut.
Wer weiß es nicht: Hab es einfach bequem in der Badewanne oder im Gartenstuhl gemacht, es klingelt an der Haustür. Sobald Sie es an der Tür oder Gegensprechanlage gemacht haben, sind der Bote oder die unangekündigten Besucher wieder verschwunden.
Vernetzte Türsprechstellen werden immer beliebter. Der Online-Riese Amazon sieht in dem Markt sogar so viel Potenzial, dass das Unternehmen das Start-up Ring für eine Milliarde US-Dollar übernimmt.
Immer häufiger beginnt das Smart Home bereits an der Türklingel. Dass die Verbreitung dieser praktischen Geräte künftig wohl stark zunehmen wird, zeigt allein die Tatsache, dass Amazon zuletzt mit der Übernahme von "Ring" seinen bisher größten Zukauf getätigt hat.
Wer kennt das nicht: Es klingelt immer genau dann an der Tür, wenn man gerade beschäftigt oder unterwegs ist. Um dieses Problem zu lösen, bietet das Unternehmen Telegärtner Elektronik Türsprechanlagen an, bei denen das Haustelefon oder auch Handy zur mobilen Gegensprechanlage wird.
Diese Website möchte Dienste von Facebook® u.a. zur Optimierung von Anzeigen nutzen. Sie können der Nutzung hier zustimmen. Mehr erfahren